Ergebnisse

Im Finale, das am Sonntag 22. Februar 2015 in der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin stattfand, setzte sich die israelische Mezzosopranistin Hagar Sharvit durch. Sie erhielt ein Stipendium im Gesamtwert von 30.000 Euro und wurde außerdem mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. Der zweite Preis über 15.000 Euro ging an die australische Sopranistin Emma Moore. Den dritten Preis über 7.500 Euro erhielt die Waliserin Angharad Lyddon (Alt).

Den Pianistenpreis über 10.000 Euro teilten sich Ammiel Bushakevitz und James Sherlock.

Der Förderpreis über 5.000 Euro ging an die Sopranistin Suzanne Fischer (Jahrgang 1987).