Ein Zentrum für das Lied

Heidelberg ist Liedstadt – vom Codex Manesse im Mittelalter über „Des Knaben Wunderhorn“ und den „Zupfgeigenhansl“ Anfang des 20. Jahrhunderts bis hin zur neuen Folksongbewegung und der Entstehung des deutschsprachigen Hip-Hop. Mit dem im Februar 2016 gegründeten Internationalen Liedzentrum bricht die Liedstadt Heidelberg in die Zukunft auf. Das Zentrum will ein Treff- und Mittelpunkt internationaler Initiativen sein; Impulsgeber, Plattform, Motor und Inspirator, eine Lied-Werkstatt durch die Jahrhunderte und über Genregrenzen hinweg. Das Lied muss in seinem kulturhistorischen Kontext entschlüsselt und nach seiner Aktualität für unsere Gegenwart befragt werden.

Ein Schwerpunkt wird in der Förderung junger SängerInnen liegen. Neben dem Wettbewerb „Das Lied“ gehört dazu die Lied Akademie unter der Leitung von Thomas Hampson. Darüber hinaus soll das Zentrum eine attraktive Plattform für die Vernetzung zwischen InterpretInnen, KomponistInnen und KünstlerInnen bieten und einen interdisziplinären Ansatz verfolgen. Geplant ist der Aufbau eines internationalen Netzwerks, das dem Lied über gemeinsame Projekte und Auftrittsmöglichkeiten einen neuen Stellenwert im Konzertleben verschafft.